Startseite

Die Gustav-Freytag Schule

sucht Lehrkräfte für naturwissenschaftliche Fächer  

(Mathematik, Physik, Chemie und Biologie).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

TUSCH in der Staatsoper 2019

Die Gustav-Freytag-Schule pflegt seit nunmehr 3 Jahren die künstlerische und musiktheaterpädagogische Partnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden. Das jüngste und letzte Produkt ist das Theaterstück #Grenzübergang, das am 15.03.2019 im Podewil im Rahmen des TUSCH Festivals 2019 zuerst aufgeführt wurde. Nun erfährt die Produktion am

14. und 15.06.2019 in der Staatsoper Unter den Linden

zwei weitere Aufführungen; am 15.06. feiern wir ein Abschiedsfest zum Ende dieser dreijährigen, überaus produktiven Beziehung.

Wir finden als sogenannte Brennpunktschule, dass dieses Projekt ein ganz wesentliches ist.
Denn nicht so oft trifft ein Tempel der Hochkultur auf eine Brennpunktschule.
Für die Schüler*innen der Gustav-Freytag-Schule waren die Projekte eine enorme Bereicherung, nicht zuletzt deshalb, weil für sie die Leidenschaft für ein eigenes Projekt, aber auch die eigene Leistung (und ihre Grenzen) spielerisch erfahrbar wurden.

Die Aufführung ist nicht eine Eintagsfliege, sondern eine Momentaufnahme aus einem langjährigen Prozess, der das nunmehr zehn Jahre sich entwickelnde Schulprofil Musiktheater der Gustav-Freytag-Schule begleitet.
Das Musiktheater bietet den Schüler*innen, gerade durch die hochkarätigen Kooperationspartner, die Möglichkeit, Teil eines erfolgreichen und inspirierenden Projekts zu werden.
Dazu zählen bisher 2 TUSCH-Kooperationen – zunächst mit dem Atze Musiktheater und aktuell mit der Staatsoper Unter den Linden, aber auch 3 Jahre Kooperation mit der Komischen Oper, die Teilnahme an 3 Castingshows, bei denen die Gustav-Freytag-Schule zweimal als Gewinner hervorgegangen ist (Bericht rbb Abendschau vom 22.1.14 und Berliner Zeitung vom 13.1.15).

 

Flyer_GÜG_Entwurf_final

Educational Rockstars auf Lauftour 2019

Zum ersten Mal wurde die GFS von fünf motivierten LehrerInnen beim IKK BB Berliner Firmenlauf 2019 vertreten.

Das Team „Educational Rockstars“ mit Frau Unger, Herrn Bogusch, Herrn Paprocki, Herrn Glowinski und Frau Hassel konnte erfolgreich und schnellen Fußes die Strecke entlang des Brandenburger Tors durch den Tiergarten absolvieren.

Im nächsten Jahr sollen die aufgestellten Bestzeiten gebrochen werden!! 😉

 

Fluidity of Boundaries (Klanginstallation)

Fluidity of Boundaries (Klanginstallation)

Klasse 7c, und Ebot Oyong, Gustav-Freytag-Schule mit Kat Austen

Wie verändert sich das Wasser, wenn es mit Menschen in Kontakt kommt?

Wie verändern wir uns selbst im Umgang mit anderen Menschen?

Wir alle sind umgeben von Grenzen. Wichtig ist zu lernen, wie man mit ihnen umgeht. Ob wir persönliche Hürden überwinden oder uns anderen öffnen, der Prozess schafft Veränderungen sowohl in uns selbst als auch in unserem Gegenüber.

„Fluidity of Boundaries“ (zu deutsch “Wässrige Grenzen im Fluss”) untersucht die Parallelen zwischen dem städtischen Leben junger Menschen und den Veränderungen des Wassers auf seinem Weg durch die Stadt. Die Klanginstallation erforscht die Bedeutung von Grenzen, die Fluidität des Selbst und die ewige Navigation des Individuums als Teil der Gesellschaft.

Die Audioaufnahmen wurden mit der Klasse 7c während eines Co-Creation-Workshops erstellt, der die Panke in Berlin Wedding im Rahmen des Projekts „DIY Hack the Panke“ (Art Laboratory Berlin) untersuchte. Die Aufnahmen wurden mit Spezialinstrumenten gemacht, die die Künstlerin Kat Austen entwickelt hat. Sie basieren auf Geräusche aus der Messung der chemischen Eigenschaften von Wasser und wurden mit Unterwassermikrofonen aufgenommen. Begleitet werden die Aufnahmen durch das Klavierspiel von Ebot Oyong aus der Klavier AG der Gustav-Freytag-Schule. Flöte gespielt von  Jasmine and Celina, Klasse 7c.

 

Mehr information:

Die Künstlerin Kat Austen: http://katausten.com

DIY Hack the Panke http://www.artlaboratory-berlin.org/html/de-DIY-Hack-the-Panke.htm

Gustav-Freytag-Schule https://www.gustav-freytag-schule.berlin/

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kontakt

Adresse:
Breitkopfstraße 66-80
13409 Berlin

Tel.: 030 495 80 31
Fax: 030 4987 32 87
E-mail: kontakt@gustav-freytag-schule.berlin

Mit dem unteren Kontaktformular können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen.